Daimler Truck Annual Results Conference Keyvisual

Ergebnisse 2. Quartal 2022

Trotz anhaltender Engpässe in der Lieferkette und Gegenwind bei den Rohstoffpreisen haben wir im zweiten Quartal unseren profitablen Wachstumskurs fortgesetzt und Absatz, Umsatz und bereinigtes Konzern-EBIT (EBIT adj.) steigern können.

Wir konnten den Konzernabsatz im 2. Quartal 2022 im Vergleich zum Vorjahr auf 120.961 Einheiten steigern (+ 4 %, Q2 2021: 116.845 Einheiten). Getragen von einem positiven Absatz, einer verbesserten Preisdurchsetzung, höheren Beiträgen aus dem Aftersalesgeschäft sowie positiven Wechselkurs-Effekten stieg der Konzernumsatz deutlich um 18 % auf 12,1 Mrd. € (Q2 2021: 10,2 Mrd. €).

Das bereinigte Konzern-Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT adj.) stieg im Berichtszeitraum um 15 % auf 1.010 Mio. € (Q2 2021: 878 Mio. €). Im Industriegeschäft lag das bereinigte EBIT mit 940 Mio. € rund 16 % höher als im Vorjahreszeitraum (810 Mio. €). Die bereinigte Umsatzrendite (RoS (Return on Sales) adj.) beläuft sich auf 8,0 % (Q2 2021: 8,1 %).

Angesichts der anhaltenden Herausforderungen in der Lieferkette sowie bei Rohstoffen und Energiepreisen können wir mit unseren Q2-Ergebnissen zufrieden sein. Unsere finanziellen Ziele für 2022 bleiben bestehen. Dennoch wird das laufende Jahr weiterhin anspruchsvoll bleiben, besonders auf der Kostenseite. Somit konzentrieren wir uns weiter auf die Umsetzung unserer Maßnahmen in allen Segmenten.
Jochen Goetz
Jochen Goetz Mitglied des Vorstands der Daimler Truck Holding AG, verantwortlich für Finanzen und Controlling

Präsentation

Media Q&A Call

Analysten & Investoren Conference Call