Nachhaltigkeit in Lieferketten

Das Ziel von Daimler Truck ist es, wirtschaftlichen Erfolg mit verantwortungsvollem Handeln gegenüber Umwelt, Mensch und Gesellschaft zu verbinden – und das entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Wir beziehen den größten Teil unserer Rohstoffe, Bauteile und Dienstleistungen von Lieferanten aus der ganzen Welt. Damit ist klar: Unsere Verantwortung endet nicht an unseren Werktoren. Unser Ziel ist, dass auch unsere Lieferkette Teil unserer Nachhaltigkeitsbemühungen ist. Deshalb erwarten wir von unseren Lieferanten, dass sie sich an ökologische und soziale Standards halten.

Mit unseren Business Partner Standards erklärt Daimler Truck seine ethischen Grundsätze und die damit verbundene Erwartungshaltung an Geschäftspartner. Wir setzen uns aktiv für ihre Einhaltung ein und fordern das auch von unseren Partnern. Für unsere Business Partner und Lieferanten stellen wir das Compliance Awareness Modul zur Verfügung, um für menschrechtlichen Themen zu sensibilisieren.

Bei direkten Lieferanten sichern wir unsere Nachhaltigkeitsanforderungen zusätzlich zu unseren Business Partner Standards, mit unseren speziellen Einkaufsbedingungen, den Daimler Truck Special Terms, vertraglich ab. Für eine verantwortungsvolle Rohstoffbeschaffung arbeiten wir zudem in verschiedenen Projekten und Verbänden, Organisationen und anderen Unternehmen zusammen.

Für ein wirksames nachhaltiges Lieferantenmanagement ist auch die Vergleichbarkeit von Lieferantenbewertungen wichtig, wie beispielsweise durch die Verwendung des branchenweiten Fragebogens zur Nachhaltigkeit (Self-Assessment Questionnaire) der europäischen Nachhaltigkeitsinitiative Drive Sustainability.

Mehr Informationen zu Menschenrechten in den Lieferketten finden Sie hier.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.